Herzlichen Glückwunsch Betreuungskurs 12/20!

So sehen zufriedene und glückliche Teilnehmerinnen aus! 

In dieser Woche endet der Qualifizierungskurs für soziale Betreuungskräfte nach §§ 43 b/53c SGB XI. 

Allerdings endet er nicht nur, sondern 11 engagierte Frauen können ab sofort in der Alltagsbetreuung von Personen mit Pflege- und Hilfebedarf ihre Kenntnisse umsetzen und ausbauen.

Die Kursteilnehmerinnen waren sehr froh, dass sie die Zusage zum Kursbeginn bei Grone erhielten und nun viele Gleichgesinnte kennen gelernt haben. 

 Als der Kurs acht Wochen zuvor startete, standen einige unausgesprochene Gedanken im Kursraum: Wer sind die anderen Teilnehmerinnen? Reichen meine Deutschkenntnisse aus? Wie kommen die (Enkel-)kinder zuhause im Lockdown klar? Werden wir, trotz Corona, Praktikumsplätze finden? 

Heute kann gesagt werden: Ja, wir haben das gut geschafft! Wir haben betriebliche Erfahrungen gesammelt. Wir haben die Not im Pflegeheim erlebt und mitgetragen. Wir konnten oft so betreuen und unterstützen, dass Pflegebedürftige Spaß hatten, sich mit ihrer Geschichte wahrgenommen fühlten oder ihre Beweglichkeit trainierten. 

Das Sitzen im Kursraum trainierte die eigene Sitzmuskulatur. Diskussionen rund um Betreuungsziele oder das Präsentieren von Ergebnissen regte öfter den Kreislauf an….

Als dann bei gutem Wetter das Sitzen im Rollstuhl selbst erfahren werden konnte, wurde festgestellt: Hamburgs Wege sind recht uneben, es ruckelt tatsächlich ganz schön und die Knie werden wirklich schnell kalt. Und als Rollator-Fahrerin freut man sich, wenn es keine Treppen oder Barrieren gibt.

Mit der Betreuungsqualifikation in der Hand stehen diesen 11 Frauen die Türen zur Betreuungsarbeit offen. Und ganz bestimmt werden sich viele beim Grone-Auffrischungskurs wieder treffen. 🙂

Wir wünschen unseren qualifizierten Betreuungskräften alles Gute für die berufliche Zukunft.

Herzliche Grüße Ihr Grone-Team