Betreuungskraft

Einem jungen Mädchen mit Downsyndrom wird von einem jungen Mann ein Glas Wasser gereicht. Beide lächeln

Betreuungskraft nach §§ 43b/53b SGB XI

Hervorragende Berufschancen - auch für Quereinsteiger*innen

Aktuell werden im Arbeitsfeld Soziales zusätzliche Betreuungskräfte dringend gesucht.
Mit unserer Qualifizierung zur Betreuungskraft gemäß §§ 43b/53b SGB XI haben Sie sehr gute Chancen, einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz im ambulanten Bereich, teilstationären oder stationären Umfeld zu finden. Auch wenn Sie über keine therapeutische oder pflegerische Ausbildung verfügen, aber gerne eine sinnstiftende und soziale Tätigkeit ausüben möchten, können Sie sich für diese berufliche Weiterbildung bei uns anmelden. Zudem ist die Qualifizierung durch einen Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit oder des Jobcenters bis zu 100% förderungsfähig – wir beraten Sie gern.

Sie werden gebraucht

Als Betreuungskraft unterstützen Sie Menschen, die Hilfe bei der Alltagsgestaltung und -bewältigung  sowie im Umgang mit ihren chronischen Erkrankungen, mit Demenz oder Behinderung benötigen.
Sie assistieren den Patient*innen im Haushalt und bei Freizeitaktivitäten, lesen ihnen etwas vor, basteln, malen, singen oder spielen mit ihnen. Damit können Sie zu einer Erhöhung der Lebensqualität dieser Menschen beitragen. Sie arbeiten eng mit examinierten Pflegekräften zusammen und entlasten sie in ihrem beruflichen Alltag. Am ersten Tag des Qualifizierungslehrgangs erhalten Sie von uns ein Lehrbuch, das die Aneignung von Unterrichts- und Praxiswissen hervorragend unterstützt.
Die Weiterbildung zur Betreuungskraft wird auf Grundlage der aktuellen Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes durchgeführt.

Sie möchten noch mehr über die Tätigkeit als Betreuungskraft erfahren?
Dann sehen Sie sich unser Video Betreuungskraft auf Deutsch, Farsi, Russisch, Arabisch oder Englisch an. Hierzu einfach den entsprechenden Barcode in unserer Broschüre anklicken! 

Und jeden Mittwoch um 15:30 Uhr sind wir persönlich für Sie da.
Kommen Sie gern ohne Anmeldung vorbei.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Es ist ein Foto von Frau Reincke. Sie ist eine Frau mit schulterlangen grauen Haaren und blauen Augen. Sie trägt eine Brille.

Frau Petra Reinke
Schulsekretariat

Tel: 040 23703 – 501
Fax: 040 23703 – 591
Mail: altenpflege.hamburg@grone.de 

————————————————

Frau Dr. Kerstin Beck
Dozentin & Teamleitung 

Tel: 040 23703 – 561
Fax: 040 23703 – 591
Mail: k.beck@grone.de 

————————————————

Veranstaltungsort
Grone Altenpflegeschule Hamburg
Heinrich-Grone-Stieg 2
20097 Hamburg

Betreuungskräfte arbeiten hauptsächlich in

  • ambulanten Pflegediensten
  • ambulanten Betreuungsdiensten 
  • Alten- und Pflegeeinrichtungen
  • Tages- und Förderstätten für Menschen mit Behinderung
  • Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz
  • Tageskliniken und -pflegestätten
  • Krankenhäusern
  • Insgesamt 9 Wochen Weiterbildung davon 5 Wochen, d.h. 200 Unterrichtsstunden Vollzeitunterricht Montag bis Freitag von 8-15 Uhr, in den Räumlichkeiten von Grone in Hammerbrook 
  • davon 2- bis 4-wöchiger Praxisblock (80 Stunden) in einem Betrieb der Altenhilfe
  • Teilnahmebescheinigung (Zertifikat) zum Abschluss der Weiterbildung                                      
  • Einführung, Grundlagen, Recht und (Sozial-)Versicherung
  • Krankheitslehre
  • Soziale Kompetenzen entwickeln, Umgang mit Stress
  • Betreuungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Ernährung
  • Erste Hilfe
  • Kommunikation mit beeinträchtigten Menschen (z.B. Demenz, psychische Erkrankungen)
  • Bewegungslehre
  • Sterben und Tod
  • Suchterkrankungen, Betreuung jüngerer Patient*innen
  • Vorbereitung auf die mündliche und schriftliche Prüfung
  • Kosten ab 2021: 1.280,00 €

Fördermöglichkeiten

  • Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Qualifizierung durch einen Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit oder des Jobcenters bis zu 100% förderungsfähig
  • Förderung auf Grundlage des Qualifizierungschancengesetzes (ehemals Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) über die Bundesagentur für Arbeit

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern!

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung (ärztlich bescheinigt)
  • Abgeschlossenes Orientierungspraktikum (mind. 40 Std.)
  • Deutsch in Wort und Schrift (B1 Niveau gewünscht)
  • Interesse an der Betreuung von alten und/oder kranken Menschen
  • Geduld und Einfühlungsvermögen

Förderung möglich durch:                    

Anmeldung / Anfrage

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, senden Sie uns bitte folgende Unterlagen zu:

  • Lebenslauf
  • Ärztliche Bescheinigung über die Berufseignung
  • Nachweis über ein abgeschlossenes Orientierungspraktikum (mind. 40Std.)

Wenn Ihr Arbeitgeber die Kosten übernimmt oder Sie selbst die Kosten übernehmen, füllen Sie bitte hier das Formular  aus.

Sie können uns Ihre Bewerbungsunterlagen und ggf. das ausgefüllte Formular:

  • als Dateianhang in diesem Kontaktformular (siehe unten)
  • per Mail
  • oder per Post

zusenden.

Hinweis zum Kontaktformular:
Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse, um Ihre Anfrage über unser Kontaktformular zu beantworten. Alle anderen Angaben in diesem Kontaktformular sind freiwillig. Je genauer Sie uns Ihre Anfrage formulieren, desto besser können wir Ihnen antworten.
Die Daten, die mit dem Absenden des Formulars übermittelt werden, werden auf Grundlage des Artikels 6 Absatz 1f DSGVO automatisch gespeichert und verarbeitet. Ihre Anfrage wird verschlüsselt übertragen. Ihre Daten werden gelöscht, sobald Ihr Anliegen abschließend geklärt ist. Weitere Hinweise zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kompetente Dozent*innen

Persönliche Betreuung

Förderung
möglich

Zentrale
Lage