Zweitkraft

Zweitkraft in Kindertagesstätten

Ein qualifizierter Einstieg in Ihre Zukunft

Sie arbeiten als pädagogische Hilfskraft oder ehrenamtlich in einer Kita? Sie sind Schüler*in mit ESA, machen ein Freiwilliges Soziales Jahr, sind Praktikant*in im sozialen Bereich oder auch ein*e Quereinsteiger*in mit großem Interesse an der pädagogischen Arbeit mit Kindern? Unsere Weiterbildung „Zweitkraft in Kindertagesstätten“ bietet Ihnen einen qualifizierten Einstieg in Krippen sowie den Elementarbereich und vermittelt Ihnen wichtige Kompetenzen in den Bereichen Pädagogik der Kindheit, Entwicklungspsychologie, rechtliche Grundlagen oder Kommunikation mit Kindern und Eltern.
Die Qualifizierung ist von der Sozialbehörde anerkannt (nach einem Eckpunktpapier aus dem Jahr 2018), die nach erfolgreichem Abschluss auch die Kosten übernimmt.

Ihre berufliche Chance

Mit unserer Einstiegsqualifizierung beginnt Ihre Zukunft schon jetzt! Denn durch den Fachkräftemangel in Tageseinrichtungen haben Sie im Anschluss an die 10-wöchige Schulung sehr gute Übernahmechancen und können sofort und bis zu viereinhalb Jahre als Zweitkraft einsteigen! Die Qualifizierung endet mit einer Präsentation über eine geleistete Fördereinheit in Ihrer Praxis-Kita und einer mündlichen Prüfung. Sie erhalten darüber ein Abschlusszeugnis von uns.
Für Sie als erfolgreiche*r Absolvent*in besteht im Anschluss zudem die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen eine berufsbegleitende Ausbildung zur Sozialpädagogische Assistenz (SPA) aufzunehmen. Die Stadt Hamburg informiert im Rahmen der Kampagne „Schätze heben“ über Zugangsmöglichkeiten in die Berufe SPA und Erzieher*in.

Sie möchten noch mehr über die Tätigkeit als Zweitkraft in Kitas erfahren?
Dann sehen Sie sich unser Video Zweitkraft in Kindertagesstätten auf Deutsch, Farsi, Russisch, Arabisch oder Englisch an. Hierzu einfach den entsprechenden QR-Code mit Ihrem Smartphone oder Tablet in unserer Broschüre scannen!

Oder kommen Sie zu unserer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 9. Dezember 2020 um 16 Uhr. Aufgrund der aktuellen Lage, bitten wir Sie um vorherige Anmeldung unter folgende E-Mail Adresse: altenpflege.hamburg@grone.de. Wir informieren Sie rechtzeitig, ob die Veranstaltung online oder vor Ort stattfindet.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Petra Reinke
Schulsekretariat

Tel: 040 23703 – 501
Fax: 040 23703 – 591
Mail: altenpflege.hamburg@grone.de

Veranstaltungsort

Grone Altenpflegeschule Hamburg
Heinrich-Grone-Stieg 2
20097 Hamburg

Zweitkräfte arbeiten hauptsächlich in 

  • Kinderkrippen
  • Kindertagesstätten
  • Kindergärten, Kinderläden
  • 160 Praxisstunden in Ihrer Kita als Praktikant*in
  • 216 Unterrichtsstunden in Räumen des Grone-Bildungszentrums für Gesundheits- und Sozialberufe
  • Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag, 08:00 – 15:00 Uhr
  • Grone-Abschlusszeugnis, mit dem Sie bis zu viereinhalb Jahre als Zweitkraft in einer Kita arbeiten können.
  • Darauf aufbauend haben Sie die Möglichkeit, eine berufsbegleitende Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistenz (SPA) zu absolvieren.
  • Pädagogik der Kindheit (100 Std.)
  • Entwicklungspsychologie (30 Std.)
  • Rechtliche Grundlagen (10 Std.)
  • Inklusion (5 Std.)
  • Grundlagen der Kommunikation mit Eltern und Kindern (15 Std.)
  • 4-5-wöchige praktische Tätigkeit (160 Std.) in einer Kindertagesstätte

Die Kosten in Höhe von 2.000,– EUR trägt zunächst die Kita, bei der Sie als Praktikant*in angestellt sind. Bei erfolgreichem Abschluss werden diese Kosten durch einen Antrag Ihrer Einrichtung, dem Ihr Zeugnis beigelegt wird, von der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration (BAGSFI) übernommen.

  • Großes Interesse an der Arbeit mit Kindern
  • Arbeitsverhältnis in einer Kita als Praktikant*in
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mind. Hauptschulabschluss bzw. als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • Deutschkenntnisse auf Niveau B1 oder besser (bei nicht-deutscher Staatsbürgerschaft)
  • Bitte beachten Sie, dass Personen, deren Qualifikation auf der sog. „Positivliste“ steht, nicht an dieser Einstiegsqualifizierung teilnehmen dürfen! Zur Positivliste gehören u.a.: Personen mit einem Universitäts- oder Fachhochschulabschluss, Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeut*innen, Hebammen/Entbindungshelfer, Kinderkrankenschwestern/-pfleger. Für diese Personengruppen gibt es separate Qualifizierungsmöglichkeiten.

 

Kompetente Dozent*innen

Persönliche Betreuung

Förderung
möglich

Zentrale
Lage